Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

FÖRDERPREIS SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT

Preisträger des Förderpreises
2003 Hans Wall, Berlin
Vorstandvorsitzender der Wall AG
2002 Victor Orbán, Budapest
Ministerpräsident der Republik Ungarn
1999 Prof. Dr. h. c. mult. Hans Tietmeyer, Frankfurt
Präsident der Deutschen Bundesbank
1997 Prof. Dr. Alexandru I. Herlea, Bukarest
Minister für Europäische Integration der Republik Rumänien
1996 Prof. Dr. O.L. Kusnezov, Moskau
Präsident der Russischen Akademie der Naturwissenschaften Moskau
1995 Dr. Jan Szomburg, Danzig
Geschäftsführer des polnischen Instituts für Marktwirtschaft und Eigentumsrechte in Danzig
1994 Dr. France Arhar, Ljubljana
Gouverneur der Banka Slovenije
1993 Prof. D. Béla Kádár D.Sc., Budapest
Minister für Internationale Wirtschaftsbeziehungen der Republik Ungarn
1992 Dr. Ventseslav Dimitrov, Sofia
Mitglied des Vereinigten Demokratischen Zentrums Bulgarien;
Vorsitzender des Finanz- und Haushaltsausschusses der Bulgarischen Volksversammlung
1991 Enn Roose, Tallinn
Stellvertretender Finanzminister der Republik Estland

 

Preisträger des Detlev-Rohwedder-Preises „Deregulierung in der Sozialen Marktwirtschaft“
2006 Prof. Dr. Dr. Bert Rürup
Inhaber des Lehrstuhls für Finanzen und Wirtschaftspolitik an der Technische Universität Darmstadt, Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
2003 Vicente Fox
Präsident der Vereinigten Mexikanischen Staaten
2000 Prof. Karel Van Miert
Ehemaliger EU-Wettbewerbskommissar und Staatsminister des Königreichs Belgien,
Präsident-Rektor der Universität Nijenrode, Breukelen
1999 Dr. h.c. Lothar Späth ()
Ministerpräsident a.D.
Vorsitzender des Vorstandes JENOPTIK AG, Jena

 

AKTUELLES
 

Taditionelles Spargelessen des WPCD e.V.

Dienstag, den 18. Juni 2024, 12:00 Uhr Einlass, 12:15 Uhr Beginn

Bocca di Bacco (1.OG), Friedrichstr. 167/168, 10117 Berlin

 

Prof. Dr. Henning Vöpel 
Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Ordnungspolitik und Direktor des Centrums für Europäische Politik, Freiburg zum Thema "Europa nach den Wahlen: Wohin steuert die EU wirtschaftspolitisch?"

 

 

 

 

Pressemitteilung zur

Verleihung des WPCD-Preises zur Sozialen Marktwirtschaft an

Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt

Präsident des RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.; Ehemaliger Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung


 

____________________________________

 

 

Presse aktuell

 

Artikel im Magazin Business & Diplomacy (Ausgabe 02/2020)

 

Presseinformation Neues Präsidium des WPCD e.V. (13.6.2019)

 

 

_____________________________________

 

 

WPCD Broschüre 2022

 

Aufnahmeantrag für eine Mitgliedschaft

 

 

 
 
Seite wurde nicht gefunden.
 
Seite wurde nicht gefunden.