+49 30 28 87 39 20
Link verschicken   Drucken
 

Über unsere Auszeichnungen

Zur Förderung des Gedankens und der Praxis der Sozialen Marktwirtschaft hat der Wirtschaftspolitische Club Deutschland folgende Einrichtungen geschaffen:


Seit 1991 verleiht er den Förderpreis "Soziale Marktwirtschaft" an Persönlichkeiten oder Institutionen, die, so die der Preisverleihung zugrunde liegende Satzung, "die Erkenntnis und Lösung wirtschaftspolitischer Fragen im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft fördern".


Zwischen 1999 und 2006 verlieh der Club darüber hinaus den Detlev-Rohwedder-Preis "Deregulierung in der Sozialen Marktwirtschaft", benannt nach dem 1991 ermordeten ersten Vorsitzenden der Treuhandanstalt.


Seit 2010 lobt der Wirtschaftpolitische Club Deutschland den Preis für eine Impulsrede zur Sozialen Marktwirtschaft aus. Hiermit soll ein konstruktiver Beitrag für die wirtschaftpolitische Diskussion bei und mit politischen Entscheidungsträgern geleistet werden. Die Auswahl zu einem vorgegebenen Thema wird unter hierzu nominierten deutschen Wissenschaftlern getroffen. Die Beiträge finden Eingang in die eigens dafür begonnene Schriftenreihe des WPCD e.V. zur sozialen Marktwirtschaft.

NÄCHSTER TERMIN
 

Politisches Mittagessen

20.11.2019, 12:30 Uhr

1687 Restaurant & Café

Mittelstraße 30 in 10117 Berlin-Mitte

mit Dirk Meyer,

Leiter der Abteilung Z: Zentralabteilung, Verwaltung, Haushalt, Forschung, Digitalisierung

im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), zu:
"Digitalisierung und Nachhaltigkeit - Kernpunkte für die EU-Ratspräsidentschaft"

 

______________________________________________

 

Presse aktuell

Presseinformation Neues Präsidium des WPCD e.V. (13.6.2019)

 

______________________________________________

 
Aufnahmeantrag für eine Mitgliedschaft

 

 

 
 
TWITTER